Sonntag, 9. Juli 2017

Zopfmustersocken - Kris Kristofferson

Da dachte ich im ersten Moment doch tatsächlich ich hätte das selbe Muster, wie im Posting vom 30.4., schon wieder gestrickt. Naja, sie sind sich ziemlich ähnlich. Es fehlen nur die Löcher im Zopf.
Zopfmuster-Lace-Socken; Malabrigo Sock
Also, jetzt mal was zu dieser Wolle: Sie lässt sich sehr gut stricken und ich hatte sie damals auch im Sonderangebot gekauft.
Trotzdem habe ich was zu meckern. Schaut Euch mal das untere Foto an. Die Wolle ist nicht gleichmäßig durchgefärbt. Andere können das auch, warum Malabrigo nicht? Ich habe auch Uni-Knäuel von Malabrigo, bei denen gibt es nicht solche Farbschwankungen.
Für das Geld kann ich doch eine gleichmäßige Farbverteilung erwarten, das ist zumindest meine Meinung. Ich will auch nicht hören: Das ist halt handgefärbt. Egal, bei anderen Herstellern von handgefärbter Sockenwolle ist die Farbe nicht zur Hälfte blass.
Aber, wie schon mal erwähnt, wird das durch Hedgehog-Wolle massiv getoppt, und bei denen ist der Preis für so einen Mist nur unverschämt zu nennen.
schwächelnde Handfärbung in der Wolle
 

Wir sind ja alle ein bißchen in die Jahre gekommen, der eine mehr der andere weniger. So auch Kris Kristofferson, der letzte Woche 81 wurde. Die Karte für das Konzert war das Vorgeburtstagsgeschenk meines Sohnes für mich, er ging zu meiner großen Freude sogar mit obwohl das wohl so gar nicht zu seinem Musikgeschmack gehört.
Das Publikum war, wie nicht anders zu erwarten, recht betagt :-))))), ich bin ja auch nicht mehr die Jüngste :-)))

Es gab eine Vorgruppe, keine Ahnung mehr wie die hieß, fand ich auch nicht bemerkenswert. Diese hat ihn während der ersten 3 Lieder begleitet, danach sang er ohne diese Gruppe nur noch mit eigener Gitarrenbegleitung. Gott, sei Dank, muss ich sagen.
Ich sah das Poster an der Litfasssäule und wusste: Da muss ich hin! Kris Kristofferson In Concert
Mir hat es jedenfalls gefallen. Ich muss gestehen, dass seine "Best of" meine Einschlaf-CD ist, weil die Musik doch hauptsächlich sehr ruhig ist. Er ist sehr in die Jahre gekommen und das hat man seiner Stimme auch angemerkt. Absolut beachtlich war, dass er 1 Stunde und 45 Minuten ohne Pause durchgesungen hat. Noch nicht mal einen Schluck Wasser hat er zwischendurch getrunken. Unfassbar auch, dass er die ganze Zeit dabei gestanden hat. Hut ab, Kris!

Ich hatte mir (in den US zum normalen Preis) seine letzte CD bestellt auf der ein paar (gecoverte) Lieder sind die ich nicht kannte, weil ich z. B. wie in diesem Fall Johnny Cash nicht mag.
The Cedar Creek Sessions
Das Lied hier gefällt mir sehr gut. Wurde im Konzert allerdings nicht gesungen da er keine weiblich Begleitung dabei hatte.
"Feeling Mortal" war sehr passend und klingt echt abgeklärt.

Ich höre Kris Kristofferson seit meinem 16. Lebensjahr und er wird immer einer meiner Lieblingsinterpreten sein. Dieses Video ist von 1979.

Wenn Ihr mehr über das Konzert lesen wollt, dann hier und hier

So, liebe Leut, das war´s für heut.

Sonntag, 2. Juli 2017

Des Drachenmädchens Flügel ...

sind mir gestern abend noch eingefallen, dass diese fehlten. Nun nicht mehr.
 
Wobei ich schon beim nächsten Thema bin. Das war das Weihnachtsgeschenk meines Sohnes, eine Vorstellung, die ich mir aussuchen durfte:
Stomp in der Alten Oper
Eine tolle, lustige Sache!
Was die Gruppe in der Alten Oper zeigte, fand ich mit Abstand viel besser als das, was auf You Tube zu finden ist. Zudem muss man so etwas live sehen, das ist erheblich wirkungsvoller als ein kleines Video.
Die Besatzung am Mittwoch war eine ganz andere, sie gefiel mir auch besser als die im Video.
Wenn Ihr zu so einer Vorstellung geht, kann ich Euch nur empfehlen, nehmt Plätze in den oberen Rängen oder ganz vorne, sonst verpasst Ihr die Hälfte, weil Ihr nicht alles seht. Insbesondere dann, wenn ein, zwei oder mehr menschliche Berge vor Euch sitzen.

Bevor ich die Drachenflügel häkelte, musste es diese lustige Giraffe sein.
gehäkelte Giraffe
Eieiei, schon wieder was vergessen. Ich muss noch einen Mund aufsticken
Die kostenlose Anleitung gibt es hier
Wenn man solche Sachen schon öfter gehäkelt hat, kommt man auch ohne englisch zu können mit der Anleitung klar.

Sonntag, 25. Juni 2017

Dirk, der Drache

Was muss ich denn da eben beim Schreiben sehen?
Dirk, der Drache ist unvollständig :-(((
Allerdings habe ich mich sowieso nicht strikt an die Anleitung gehalten.
Ich finde solche Puppen brauchen einen Mund. Keinen perfekten, aber trotzdem einen Mund.
Außerdem hat es mir gefallen Wimpern und Augenbrauen aufzusticken.
Dirk, der Drache ist kein Dirk
Im Übrigen ist das, wie man sehen kann ein Drachenmädchen.
Dirk, der Drache
Dem kleinen Drachenmädchen fehlen die Flügel! Das muss ich schnellstens nachholen.
Solche Puppen sind eine gute Gelegenheit alle Einzelknäuel mal aufzubrauchen. 

Hat jemand den Film "The broken circle" gesehen? Ich musste mir den Soundtrack dazu kaufen. Ich liebe Bluegrass!
The broken circle - breakdown
Auch vor einer Weile gesehen: Nowhere Boy - Als John Lennon ein Junge war. Ein Muss für alle John Lennon Fans.
Nowhere Boy, coole Rock´n Roll CD
In spite of all the danger
Dann mache ich mich jetzt mal an die Flügel.

Montag, 19. Juni 2017

Hat dann am Sonntag doch nicht so wirklich geklappt

Aber jetzte.
Egal wie ich momentan fotografiere, es wird nicht so recht gut. Irgendwie fehlt mir auch momentan die Muse/Lust.
Welche Wolle das ganz genau ist, weiss ich auch nicht mehr, da ich das Foto des Knäuels bereits gelöscht habe. Es war jedenfalls 90 % Merino mit 10 % Cashmere, handgefärbt.
Hedgehogyarn, knitted socks
 
Extrem weiche Wolle. Da ist es mir auch egal ob sie am Bein runterrutscht.

Kommen wir zu Vlad. Ich habe die Anleitung nach meinem Gusto etwas abgewandelt. Denn 1. finde ich, dass Puppen Münder haben müssen und 2. braucht ein anständiger Vampir auch Zähne.
Zudem erschien mir eine gehäkelte Schleife etwas unflott ebenso ein gehäkeltes Cape. Zu guter Letzt habe ich auch noch die Ohren genäht, und ich muss sagen, dass mir mein Vlad richtig gut gefällt.

Die Fledermaus ist natürlich für meine Enkelin. Da sie aber noch zu klein für solche Sachen ist, mache ich ihr eine Schublade voller Sachen, so dass ich immer mal eine Überraschung für sie haben werde.
Vlad, die Vampirfledermaus
 Gelesen habe ich auch.
hat sich ein bißchen geschleppt
 
schöner Belletristik-Schmöker
habe ich nicht fertig gelesen, hat mich gelangweilt

Sarah Lark schreibt auch als Ricarda Jordan historische Romane, die mir mit Abstand besser gefallen als alles andere.

Das war mal wieder kurz und knackig, aber die Hitze nervt mich ein bißchen und mir tut der Rücken weh.

Sonntag, 11. Juni 2017

Die Zeit vergeht wie im Flug ...

wenn man eine Enkelin hat. Da ist zwar noch Zeit um bestimmte Sachen zu machen, aber wie Ihr seht, sind es schon wieder 6 Wochen her, dass ich das letzte Mal gepostet habe.
Aber heute geht´s wieder los mit Schreiben, und ich werde mir Mühe geben auch wieder wöchentlich zu posten.

Als erstes sind hier die Sneakersocken  für meine große Tochter, die zweifache Katzenmama :-)
Bei Ravelry ist hier die kostenlose Anleitung zu finden.
Sneakersocken - Katzensocken - knitted Catsocks, Regia Silk
Dieses Lacetuch war ebenfalls für meine große Tochter pünktlich zum Geburtstag fertig. Sie hatte das Tuch selbst zu stricken begonnen und ich hatte Lust es fertig zu stricken, als hätte ich nicht genug eigenen angefangenen Kram. Es ist eine Mischung aus Fragaria Lace Shawl und dem Flower Echo Shawl. Den Flower Echo hatte ich schon mehrmals gestrickt und mir war mal nach einer anderen Randgestaltung.
Gestern habe ich den Fragaria in Blau begonnen, wieder mit Ito Seide. Ich bin mir aber nicht sicher ob mir das so gut gefällt. Die Löcher des Musters erscheinen mir doch sehr groß. Wahrscheinlich ist was wolligeres für diesen Schal besser geeignet.
Lacetuch, knitted Lace Triangle Shawl, Fragaria Lace Shawl + Flower Echo Shawl
Ito Lace Shawl
Der Herbst naht und wir sind bereit. Diese Jacke war eins der ersten Teile, die ich in Pinterest gespeichert hatte, als mir meine Tochter sagte, dass sie schwanger sei.
Teddy-Babyjacke gestrickt, knitted Teddy Baby Cardigan
Die Fotos sind jetzt nicht so prickelnd, aber ich mache nochmal welche, wenn die Süße die Jacke trägt.
mit Regia Aventisto gestrickt
Vorgestern habe ich mich mal mit Büchern, hälftig sind es Remittenten, beglückt. Ich kann jetzt schon sagen, dass mir Liz Evers Buch "Ende Gelände" gefällt: skurril, makaber, lustig, etwas für zwischendurch.
Bücherbeute
Farbverläufe gibt´s auch schöner. Die Wolle fand ich schon etwas enttäuschend. Ich kann noch nicht mal mehr sagen woher ich sie hatte. Die schwarze Wolle (unglaublich, aber das sind 2 ganze Knäuel!)gehörte nicht dazu, die hatte ich noch extra drangestrickt, weil mir das Tuch sonst weniger gefallen hätte und mir das melierte Ende irgendwie unpassend erschien. Außerdem wäre mir das Tuch für den Winter nicht groß genug gewesen. Tatsächlich sind allerdings die Farben nicht so grell wie auf dem Foto.
Winter-Dreieckstuch
Zur Zeit bin ich mal wieder dabei meine Ufo-Bestände zu reduzieren, sprich 25 Ufos warten: 3 x häkeln (1 Decke stöööhn, 1 Puppe, die kommende Woche fertig wird, 1 Kissen hat noch Zeit :-), 7 x Stickbilder, 15 x Stricken (oder umgekehrt).
Heute soll es 30 ° heiß werden, vielleicht entrümple ich dann den Keller
Einen schönen Sonntag noch!

Sonntag, 30. April 2017

Die Zeit rast nur so,

so dass ich schon mal vergessen kann zu posten.
Aaaalso, was habe ich gemacht?
Ich muss selbst mal überlegen, was ich so alles gemacht habe, besser gesagt, was überhaupt fertig geworden ist.

2 Bücher z. B., die man lesen kann, aber nicht gelesen haben muss.
Alle vorangegangenen Bücher von Chevy Stevens waren gut, aber das hier musste nicht unbedingt sein. Ist halt ein Thriller. Wer´s mag. Nix besonderes. Für kurz mal Pause machen und lesen.
Chevy Stevens "Those Girls"
Genauso verhält es sich mit der Ghetto Oma. deswegen habe ich auch keine große Lust weiter auf das Buch einzugehen. Kann man auch gut auf der Toilette lesen - und dann dort für das nächste Mal liegen lassen.
Frl. Krise "Ghetto Oma"
Ein Paar Socken sind fertig geworden.
Malabrigo Sock lässt sich sehr angenehm verstricken, mustert gut und gibt es bei Lanade manchmal im Sonderangebot.
Lace-Socken - lacesocks, Malabrigo sock 100 % Merino
 
Was richtig Spaß gemacht hat, war dieses Häschen zu häckeln, welches 2 Glöckchen im Bauch hat, ergo ein Rasselhäschen.
Amigurimi Häschen, Mathilda the Bunny von @littleaquagirl 
Im Nachhinein war mir auch klar wieso sie das in hellgrau gehäkelt hat. So kleine Patschehändchen sind ja nicht zwingend immer sehr sauber, das fällt bei hellgrau natürlich nicht so sehr auf wie irgendwann mal bei diesem weißen Häschen.
Trotzdem gefällt mir weiß besser.
Statt Wolle habe ich Baumwolle genommen, das fühlt sich angenehm an und lässt sich gut waschen.
Dieses Mal habe ich sogar daran gedacht mein Label anzubringen.
Ich hätte nie gedacht, dass ich mal Amigurimis häkeln würde. Allerdings hätte ich auch nicht gedacht, dass es solchen Spaß machen würde.
Da meine Enkelin noch ein bißchen zu klein dafür ist, werde ich die nächsten Sachen in einer besonderen Kiste bunkern bis sie alt genug ist, um mit den Dingen etwas anfangen zu können.

Gestern habe ich meinen Balkon bepflanzt. Das hatte ich so eigentlich nicht vor., jedenfalls nicht gestern. Die Pflanzensammlung stand bereit, mir war nur nicht klar, ob die Erde ausreichen würde. Deshalb gab es eine Probepflanzung, die dann doch ausartete in Komplettbepflanzung. Wenn ich so etwas mal beginne, kann ich damit nicht mehr aufhören bis alles da ist wo es hingehört. Die Erde hat gereicht. Jetzt fehlen nur noch so 2 - 3 Lavendel und eine Tomatenpflanze. Für mehr reicht der Platz auch nicht mehr.

Einen sonnigen Sonntag noch!

Sonntag, 19. März 2017

Das war keine gute Woche

Hat mich diese Woche doch so ein mieser Magen-Darm-Virus erwischt. Übelst! Ich war quasi an die Toilette getackert. 4 Tage lang. Ich hätte danach glatt eine Darmspiegelung machen können, denn Wasser und Tee verließen mich prompt im Originalzustand.
Besonders fatal war es, dass ich vormittags das Baby hüte. Dem ging es bauchwehmäßig auch gerade sehr schlecht. Und die Baby-Mama hatte letzte und hat auch nächste Woche die ersten Prüfungen. Das hat alles sagenhaft gepasst.
Mittlerweile sitze ich wieder auf der Couch und das Babybäuchlein hat sich auch zu 50 % beruhigt.
Alles wird gut!

Demgemäß habe ich eigentlich nichts machen können. Immerhin habe ich es nach 4 Wochen geschafft, dieses Buch fertig zu lesen. Was soll ich sagen? Es hat mir gefallen. Sinnigerweise war das der Fortsetzungsband von "Unter dem Südseemond", den ich nicht kannte. Ist mir auch egal, jedenfalls werde ich den 1. Band nicht mehr lesen.
Regina Gärtner "Der Glanz von Südseemuscheln"
 
Dafür stelle ich Euch mein neues Strickbuch und meine neue Wolle vor.
Jorid Linvik`s Big Book Of Knitted Mittens
 
Sehr schöne Muster, Handschuhe in allen Größen, von Kind bis Groß. Die Anleitung für die  Katzenhandschuhe hatte ich mir leider schon bei ravelry gekauft, aber es sind ja noch mehr als genug andere schöne Modelle im Buch.

Ich liebe Noro-Wolle! Insbesondere oder besser gesagt: und ausnahmslos zum Megaschnäppchenpreis! Ansonsten ist sie ja unbezahlbar! Superschöne Farben! Was ich damit mache, weiss ich noch nicht genau, entweder ein großes Dreieckstuch für mich oder irgendwann eine Jacke für meine Enkelin. Aber beides hat noch Zeit.
Noro Silk Garden, 45% Seide, 45 % Mohair, 10 % Wolle
Draußen sieht´s ja nicht gerade einladend aus. Deswegen werde ich jetzt mal schnell alles nachholen, was ich letzte Woche nicht geschafft habe.

Euch auch noch´n schönen Tach!

Sonntag, 12. März 2017

Ich habe es geschafft! :-))))

Ich bin Oma. Am 27.02.  kam die kleine Dahlia Felicia nach 16,5 Stunden mit 52 cm und 3110 g zur Welt. Ich kann gar nicht sagen wie niiiieeeedlich sie ist.
Die 3 Tage alte Schnuckeliese, zuckersüß!!!!!!!!
Ich muss wirklich sagen, dass es für mich wesentlich entspannter war selbst Kinder zu gebären, als zuzusehen wie mein eigenes Kind Schmerzen hat bis es endlich überstanden ist.
Meine Tochter war sehr, sehr tapfer, der Papa auch :-))) und die 3, also Mama, Papa und Baby haben das super gemeistert und es gab nur breit strahlende Gesichter als sie dann endlich in Mamas Arm lag.

Also, als Oma kommste ja zu nix. Zumindest war es in den beiden vergangenen Wochen so. Jetzt pendelt sich alles langsam wieder ein.
Während der Stunden des Wartens im Krankenhaus hätte ich stricken oder lesen können, ich hatte alles mit, aber irgendwie war mir nicht danach. Glücklicherweise habe ich eine liebe Freundin, die auf der Entbindungsstation arbeitet und die mich mit Kaffee, Wasser, Suppe und gelegentlicher kurzer Unterhaltung versorgt und angenehm untergebracht hat, als es sonst vor der Station der Fall gewesen wäre. In dem Krankenhaus ist nämlich nur eine Begleitperson pro Gebärender erlaubt. Sprich: es ist noch nicht mal erlaubt im Gang der Station zu warten, das hätte mir nämlich schon gereicht. Aber egal, so wie es war, war es schon 1000 x besser als andere (Omas) es erlebt haben und sehr angenehm. Meine Tochter hatte auch 2 supernette, freundliche Hebammen, absolut genau die Sorte, die man bei einer Entbindung braucht. Und, die meine Tochter in den letzten Momenten allergrößter Anstrengung auch noch zum Lachen bringen konnte.

In den letzten 4 Wochen habe ich zumindest mal ein Sockenpaar geschafft, sowie ein Foto dazu.
Malabrigo Sock, Lace-Socken
Tatsächlich habe ich auch noch ein Buch gelesen, welches ich am Valentinstag von meiner lieben älteren Tochter geschenkt bekam. Bewährte Belletristik, liest sich gut und schnell.
Jojo Moyes, Im Schatten das Licht
Im Übrigen habe ich schon vor 2 Wochen den Stoff für einen Kinderquilt zurechtgelegt. Mal sehen wie lange der liegen muss, bis ich Zeit und Muse dafür habe ;-)

Schönen Sonntag noch!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...